Twitter LinkedIn Google+ Facebook

Mehr Gesundheit für die Welt

Ich bin sehr glücklich, in einer Branche zu arbeiten, die im wahrsten Sinne des Wortes Leben rettet und die Lebensqualität von Menschen verbessert. Keine andere Branche kann das so wie die Life Sciences- und Healthcare-Branche für sich in Anspruch nehmen. Die Logistik spielt dabei eine entscheidende Rolle, sie fördert das Wachstum im Life Sciences-Sektor und hält ihn gesund.

Die Arbeit in dieser Branche ist spannend, weil sie weltweit gerade einen massiven Wandel durchlebt. Life Sciences & Heathcare sind der Inbegriff der Globalisierung. Das Wachstumszentrum der Branche befindet sich in den aufstrebenden Märkten. Dort steigen die Einkommen und das rückläufige Armutsniveau ermöglicht es immer mehr Menschen, dass sie sich die benötigte Gesundheitsfürsorge und Arzneimittel leisten können. Außerdem werden Hersteller von Pharmazeutika und medizinischen Geräten weltweit immer wettbewerbsfähiger und innovativer.

Dieser Sektor hat außerdem die Spitzenposition bei einigen sehr erstaunlichen technologischen und wissenschaftlichen Innovationen inne. Vor allem die Biotechnologie verspricht dabei wichtige Verbesserungen in der Behandlung. Ich meine, so wie diese Durchbrüche die Welt des Gesundheitswesens vollständig verändern, so verändern wir die Logistik im Life Sciences- und Healthcare-Sektor.

Neue Ära hat schon begonnen

Die Logistik hat schon immer eine entscheidende Rolle in dieser Branche gespielt. Doch die Veränderungen, denen sich der Life Sciences-Bereich heute gegenübersieht – Globalisierung, Kosten- und Wettbewerbsdruck sowie eine höhere Innovationsgeschwindigkeit – bedeutet, dass die Logistik immer entscheidender wird. Wir können beobachten, wie die Lieferketten weltweit auf neue Märkte wie China und Indien ausgeweitet werden. Gleichzeitig suchen Unternehmen wegen des Kostendrucks nach intelligenteren Lösungen, z.B. Lieferketten, die differenziert auf hochwertige Biopharmazeutika und gewöhnliche Generika zugeschnitten sind. Die Steuerung der Temperatur wird immer entscheidender, weil die gesetzlichen Vorgaben auf den weltweiten Märkten immer strenger werden und innovative Behandlungen vermehrt Kühlkettenlösungen erforderlich machen.

Der Life Sciences- und Healthcare-Sektor tritt in eine neue Ära der Innovation ein, die unter anderem durch Fortschritte bei der Entwicklung von Biopharmazeutika und in verwandten Bereichen geprägt ist. Die Sequenzierung des menschlichen Genoms ist zu einer bezahlbaren Alternative geworden. Genetische Tests dürften in ein paar Jahren zur etablierten medizinischen Praxis gehören und den Weg für personalisierte Medizin, die auf individuelle Eigenschaften zugeschnitten ist, frei machen. Auch Fortschritte beim Verstehen des menschlichen Mikrobioms können zu weiteren neuen Behandlungsmöglichkeiten führen.

Impfstoffe für ein wesentlich breiteres Spektrum an Krankheiten werden gezielter und effektiver eingesetzt. Die regenerative Medizin, die die Organtransplantation und den Ersatz von menschlichen Zell-, Gewebs- oder Organfunktionen umfasst, gilt ebenfalls als zukünftiger Wachstumsbereich. Ein wichtiger Treiber ist dabei die Weiterentwicklung des 3D-Drucks.

Fortschritte in allen möglichen neuen Technologien werden erhebliche Auswirkungen auf die Zukunft des Gesundheitswesens haben. Dazu gehören auch Augmented-Reality-Anwendungen in der Medizin sowie die medizinische Ferndiagnose. Und dank der Fortschritte in der Nanotechnologie wird es immer mehr Materialien und Beschichtungen geben, die komplett biokompatibel sind und sich in den menschlichen Körper einpflanzen lassen, um den Gesundheitszustand direkt zu überwachen.

Am Puls der Zeit bleiben

Kunden sagen mir, dass alle eben genannten Veränderungen und Innovationen in den kommenden Jahren einen Wandel in den Herstellungs- und Distributionsprozessen für ihre Branche bedeuten werden. Dies wiederum macht fortschrittliche Logistiklösungen in den Life Sciences erforderlich. Meine Kollegen und ich müssen darauf vorbereitet sein. Außerdem muss die Life Sciences-Lieferkette in Zukunft flexibler und effizienter gestaltet werden. Und wir müssen in diesem Bereich innovativ bleiben, beispielsweise durch die Entwicklung spezieller Kühlkettenlösungen.

Es ist klar, dass innovative Logistiklösungen entscheidend dazu beitragen, das volle Potenzial des zukünftigen Life Sciences- und Healthcare-Sektors auszuschöpfen. Aus meiner Sicht kann das nur durch die Entwicklung angepasster Lieferketten und die Zusammenarbeit mit Logistikpartnern geschehen, die sich auf dem neuesten Stand befinden, damit Unternehmen im Life Sciences-Sektor ihre Führungsposition behalten, wenn es darum geht, die sich bietenden Chancen zu nutzen.

Werfen Sie undedingt einen Blick auf www.dhl.com/LSHC-Week mit all den faszinierenden Informationen und Diskussionen über Gesundheit und die Zukunft der Life Sciences-Branche.

Wie sehen Sie die zukünftige Rolle der Logistik im Life Sciences- und Healthcare-Sektor? Wird sie eine Antriebskraft für den Wandel sein oder nur ein Paketzustelldienst? Teilen Sie mir Ihre Gedanken mit.

Weitere Informationen:
Logistik Trends Life Sciences 2020+ (engl.)
Infografik: Life Sciences and Healthcare Sektor (engl.)

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* = Pflichtfeld