Twitter LinkedIn Google+ Facebook

2017 bringt neue Trends für Online-Händler

2017 bringt neue Trends für Online-Händler

Die Feiertage stehen vor der Tür, alle Geschenke sind verpackt, die Kinder haben den Weihnachtsbaum geschmückt und ich freue mich auf eine schöne Zeit mit meiner Familie. Ich bin auch schon sehr gespannt darauf, was 2017 für den E-Commerce bringen wird. Jetzt ist die Zeit, in der wir Vorhersagen für das kommende Jahr machen. Hier also sind die aus meiner Sicht fünf großen Einzelhandels-Trends, mit denen wir uns im neuen Jahr verstärkt beschäftigen werden.

  1. Chatbots sind im Kommen: Das Interesse an Chatbots ist 2016 stark gestiegen. 2017 werden wir zunehmend mit ihnen zu tun haben. Die automatisierten Dialogsysteme beantworten Ihre Fragen und sind zunehmend unser erster Ansprechpartner im Kontakt mit Marken. Laut einem Bericht von Absolunet setzen immer mehr große Marken Chatbots ein – darunter McDonald’s, H&M und L‘Oreal, um nur einige zu nennen. Wie werden sie den E-Commerce unterstützen? Nutzer von Live-Chats geben anscheinend fünf bis dreißig Prozent mehr aus, und die Käufer-Konversionsrate ist nach einem Chat fünf bis zehn Mal höher.
  1. Vorhersage des Einkaufsverhaltens von Online-Käufern: Vorausschauende Analysen nutzen Big Data, um das Einkaufsverhalten von Verbrauchern zu verstehen und ihre nächsten Käufe aufgrund ihres bisherigen Verhaltens vorherzusagen. Das hört sich sehr nach „Big Brother“ an, könnte aber in vielen Situationen nützlich sein – denken Sie nur an Tonerkartuschen, Windeln und Lebensmittel. Laut aktueller Daten von Business2community war der Umsatz von Unternehmen, die vorausschauende Analysen nutzten, um 73 Prozent höher als der von Unternehmen, die darauf verzichteten.
  1. Anpassung in Echtzeit: Käufer bekommen auf der Grundlage ihrer Präferenzen, ihres geografischen Standorts, der Markttrends, ihrer demografischen Gruppe, ihrer bisherigen Einkäufe und ihrer Interaktionen mit der Marke Zugang zu individuellen Inhalten wie Produktempfehlungen und Add-ons. Ihr nächster Besuch auf der Seite könnte daher aufgrund ihrer vorherigen Besuche und der aktuellen Angebote des Händlers völlig anders aussehen.
  1. Virtuelle Einkaufserlebnisse: In den Bereichen Virtual Reality und Augmented Reality wurden bereits große technologische Fortschritte erzielt. Am diesjährigen Singles Day startete Alibaba das virtuelle Einkaufserlebnis Buy+. Es ermöglichte chinesischen Online-Käufern, sich im New Yorker Kaufhaus Macy‘s einem virtuellen Kaufrausch hinzugeben. Neue Entwicklungen in der erweiterten und gemischten Realität werden unsere Online-Einkäufe im Reich der Science-Fiction ansiedeln – ich kann es kaum erwarten!
  1. Omni-Channel-Kauferlebnis: Heutzutage stehen uns so viele verschiedene Geräte zur Verfügung, dass wir unterwegs genauso einfach einkaufen können wie zu Hause. Laut Google begannen 85 Prozent der Online-Käufer in den USA einen Einkauf auf einem Gerät und schlossen ihn auf einem anderen ab. Multichannel-Käufer kaufen meistens öfter ein und geben drei Mal so viel aus wie Online-Käufer, die sich auf einen einzigen Kanal beschränken. Wenn Ihr Internetshop nicht für die Nutzung auf verschiedenen Geräten ausgelegt ist, entgehen Ihnen eventuell Umsätze!

Im E-Commerce stehen uns spannende Zeiten bevor. Wir werden die Trends weiterhin genau im Auge behalten und Ihnen helfen, auf den Zug aufzuspringen, um Ihre Interaktion mit Ihren Kunden zu verbessern und in der wundervollen Welt des E-Commerce verstärkt Fuß zu fassen. 2017 werden wir unsere Expertise und unsere Fulfillment-Services überall in unserem globalen Netzwerk erweitern. Das Jahr wird viele neue Entwicklungen bringen. Bleiben Sie dran! Ich wünsche Ihnen allen ein Frohes Neues Jahr!

2017: Wo findet der nächste Goldrausch im E-Commerce statt?

Wird die Omni-Channel-Logistik erwachsen?

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* = Pflichtfeld